LR-Tutorial Landschaft

Letztens bin ich von meinen Kollegen Robert und Gert wieder mal darauf angesprochen worden, wie man sich die Arbeit mit Lightroom erleichtern kann. Also werde ich hier mal meinen Standard-Workflow – der für ca. drei Viertel aller Fotos funktioniert – aufschreiben. Für die, die keine dicken Bücher lesen wollen.

Wenn man sich erst mal in Lightroom eingefuchst hat, dann decken die enthaltenen Tools zur Bildbearbeitung einen Großteil aller notwendigen Arbeitsgänge ab, die man ausführen muß, um aus einer brauchbaren Vorlage im RAW-Format ein fetziges Endprodukt zu zaubern. Alle im folgenden Artikel aufgeführten Tastaturkürzel gelten für die Windows-Version von Lightroom (LR), derzeit ist das die 5.6. Da ich das Apple-Universum nicht unterstütze, müssen MAC-User sich die Menüpunkte und Keyboard-Shortcuts selbst zusammenreimen.
[twentytwenty] artikel_lofoten-2011 artikel_video-tests[/twentytwenty]

Als Ausgangsfoto für dieses Tutorial habe ich ein Bild von der 2011er Island-Tour ausgesucht. Es handelt sich um die kleine Holzkirche in Buðir auf der Halbinsel Snæfellsnes, die wir im Abendlicht bei aufziehender Bewölkung fotografieren konnten (eine halbe Stunde später stürmte und regnete es hier wie wild!) Der Schieber zeigt den Vergleich zwischen dem unangetasteten Original und dem fertigen Bild, am Ende aller Bearbeitungsschritte in Lightroom.

 

Importieren

Bevor wir die RAW-Dateien auf den Rechner importieren, werden wir uns erst einmal ein LR-Preset erstellen, das beim Kopieren der Bilder auf den Computer automatisch angewendet wird. Andernfalls sehen die Fotos beim ersten Betrachten immer noch sehr mau aus – ein oft gehörter Kritikpunkt von Leuten, die nach jahrelangem Knipsen im JPEG-Format auf RAW umsteigen.
Starte Lightroom. Wähle in der „Briefmarkenansicht“ (G) ein unbearbeitetes Foto aus und gehe ins Entwickeln-Modul mit der Taste (D). In den Boxen weiter unten stehen die Werte, die Du in den einzelnen Abschnitten der rechten Werkzeugleiste (F8) einstellen sollst. Nicht aufgeführte Werte können auf Default belassen werden.

Grundeinstellungen

  • Tiefen: 25 – Default: 0
  • Klarheit: 10 – Default: 0
  • Dynamik: 25 – Default: 0

Der Sensor meiner Kamera neigt dazu, dunkle Bildpartien etwas „absaufen“ zu lassen, zumal ich oft mit einer Drittel Blende Unterbelichtung arbeite. Die Anhebung der Tiefen auf 25 bringt ein oft paar verborgene Details zu Tage. Der Regler für Klarheit kann auch auf der Voreinstellung (0) belassen werden. Der Dynamikwert 25 erhöht auf die Farbsättigung, ohne die Hauttöne und bereits gesättigte Farben anzutasten. Der Wert für die Punktkurve im darunterliegenden Abschnitt Gradationskurve sollte auf mittlerer Kontrast stehen.

Details

  • Schärfen: 30 – Default: 25
  • Details: 30 – Default: 25
  • Maskieren: 15 – Default: 0

Ich habe die Werte im Vergleich zum Default Setting nicht allzu sehr angehoben, das mache ich später für einzelne Bilder separat. Der Wert für Maskieren von 15 reduziert die Schärfung in größeren Farbflächen ein wenig, weil hier gerne sichtbares Rauschen entsteht, wenn man’s mit der Schärfe übertreibt.

Objektivkorrekturen

  • Reiter Grundeinstellungen – Haken bei Profilkorrekturen aktivieren und chromatische Aberrationen entfernen setzen.
  • Reiter Profil – Haken bei Profilkorrekturen aktivieren und unter „Einrichten“ Auto auswählen.
  • Reiter Farbe: Haken bei chromatische Aberrationen entfernen

Die Voreinstellung chromatische Aberrationen entfernen minimiert lila/grüne Farbränder an den Kanten des Motivs, die gerade bei preisgünstigen Objektiven oft auftreten. Wenn Du Glück hast, findet Lightroom in seiner Datenbank Dein Objektiv, dann wird Dir unter Objektivprofil im zweiten Reiter die Modellbezeichnung angezeigt. Findet die Auto-Funktion nix, kannst Du LR manuell auf die Sprünge helfen, indem Du – beginnend mit dem Hersteller – die Werte aus den Pop-up-Menüs heraussuchst.

Kamerakalibrierung

  • Prozess: 2012 (aktuell) – Default: 2012
  • Profil: Camera Standard – Default: Adobe Standard

Das war’s hier schon. Die verfügbaren Profile sind abhängig von Deinem Kamera-Hersteller. Die Voreinstellung Adobe Standard (bei Canon Kameras) sorgt im Allgemeinen für zu flaue, rot-stichige Bilder. Camera Standard hat eine neutralere Farbabstimmung und besseren Kontrast. Für Landschaftsbilder bietet sich als Alternative das Profil Camera Landscape an. Das punktet mit dunkleren Blautönen, mehr Farbsättigung und mehr Kontrast. Aber als solide Ausgangsbasis ist Camera Standard die beste Wahl.

So, fertig ist das Profil, das Du jetzt noch abspeichern mußt. Öffne das linke Panel mit F7 und suche den Abschnitt Vorgaben. Klicke auf das Plus-Symbol. Im folgenden Pop-up-Fenster schreibe einen griffigen Namen für dieses Preset (z.B. „RAW Import“) in das oberste Feld, wähle im Drop-down-Menü des zweiten Feldes den Ordner Benutzervorgaben aus und setze im unteren Bereich Einstellungen die Haken bei folgenden Punkten:

  • Tiefen
  • Gradationskruve
  • Klarheit
  • Schärfen
  • Dynamik (dann geht „Farbe“ automatisch mit an, das ist okay so)
  • Objektivkorrekturen (den übergeordneten Abschnitt)
  • Prozessversion
  • Kalibrierung

Klicke anschließend auf Erstellen. Fertig ist das Preset. Jetzt mußt Du Lightroom nur noch sagen, daß es diese Vorgabe bei jedem Import automatisch anwenden soll. Suche im linken Panel, im Abschnitt Vorgaben den Ordner Benutzervorgaben und klicke auf das kleine Dreieck davor, damit er geöffnet wird. Jetzt Rechtsklick auf Dein eben erstelltes Preset und im Pop-up-Menü den Punkt Auf Importieren anwenden auswählen. Dieses bekommt in der Übersicht jetzt ein kleines Plus-Symbol verpaßt.
Jetzt kannst Du das Entwicklungsmodul verlassen und wieder in die Briefmarkensammlung mit Taste G wechseln. Steck die Speicherkarte in den Kartenleser oder schließe Deine Kamera an. Klicke im F7-Panel auf Importieren oder drücke Strg-Shift-I. Im folgenden Fenster solltest Du auf der rechten Seite unter Entwicklungseinstellungen den Namen Deines zuvor erstellten Presets sehen. Importiere jetzt Deine Fotos wie gewohnt.

Weiter geht es auf Seite 2.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7

1 2 ... 7vor »
image/svg+xml

Menü

Follow me